Mykotherapie

                          Unbenannt-1

Vor allem in Asien, aber auch in europäischen  Klöstern, erkannte man schon vor vielen Jahrhunderten die Heilkraft der Pilze.

Diese wurden erfolgreich eingesetzt, um Kranke gesund zu machen.
Während die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) auf eine lange Tradition der Anwendung von Pilzen zurückschauen kann, galt die Mykotherapie hierzulande lange als Außenseitermethode.
Erst Studien u. Forschungsergebnisse brachten den wissenschaftlichen Beweis ihrer Wirksamkeit dar!

Anwendungen:

Mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen eignen sich Vitalpilze bei einer Vielzahl von Indikationen.

Sie können bei den „modernen“ Volksleiden wie:
  • Bluthochdruck
  • Stoffwechselstörungen, Diabetes
  • Allergien

Aber auch zur Unterstützung bei Krebserkrankungen eingesetzt werden!

–  Regulieren das Immunsystem

–  wirken gegen    Schmerzen

–  haben einen ausgleichenden Effekt auf die Psyche

 und all dies ohne unerwünschte, schädliche      Nebenwirkung

 

 

Unbenannt-1

– können hervorragend ein Gleichgewicht im Körper    herstellen
– vor Erkrankungen schützen
– oder therapeutisch eingesetzt werden
– auch bestimmte Pflanzenstoffe oder Heilkräuter
haben diese Wirkung
– in Kombination können sich Vitalpilze und
Pflanzenstoffe gegenseitig unterstützen
– können einen Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen
etc. nur sehr gering ausgleichen
– Kombination mit orthomolekularen Substanzen
sinnvoll

 Anbau

– Grundsätzlich ist das Wissen über Anbaumethoden, richtiges Ernten, schonende Trocknungsprozesse etc. in China u. Asien weitaus höher als anderswo.

– Bodenbeschaffenheit u. Klima bringen optimale Voraussetzungen für Wachstum u. Wirkstoffkonzentration der Pilze

– Werden durch ständige Analysen überprüft

– Weder ein Anbau in Deutschland noch ein Biosiegel kann gute Qualität belegen

 

Muster

 

Agaricus (Sonnenpilz, Mandelpilz)  Agaricus

-Auricularia (Judasohr)  Auricularia

Coprinus (Schopftintling)  Coprinus

Cordyceps (Chinesischer Raupenpilz)  Cordyceps

Coriolus (Schmetterlingstramete)    coriolus

Hericium (Igelstachelbart)  Hericium

Maitake (Klapperschwamm)  Maitake

Pleurotus (Austernpilz) Pleurotus

Polyporus (Eichhase)  polyporus

Reishi (Glänzender Lackporling)    Reishi

Shiitake  Shiitake